Mini-Zeltlager 2018

Am Dienstag, den 7. August, machten sich 20 junge Minis auf den Weg ins Zeltlager nach Naabdemenreuth, wo die Lagerleitung und Gruppenleiter bereits alles aufgebaut und vorbereitet hatten.
Nach dem gemeinsamen Zeltaufbau feierten die insgesamt 37 Ministranten zusammen mit Pater Alphonse, Gemeindereferentin Franziska Bösl und den Eltern einen Gottesdienst auf dem Lagerplatz. Danach startete auch gleich der Lageralltag: die einzelnen Gruppen sorgten mit dem Küchenteam für das leibliche Wohl, sägten Holz für das Lagerfeuer, schrieben Gebete und studierten Lieder ein, mit denen die Lagerleitung am Morgen geweckt wurde. Highlights waren auch in diesem Jahr wieder die Schnitzeljagd, eine Nachtwanderung, Fußball- und Indiaka- Spiele, das Lagerquiz und das gemeinsame Abkühlen im Fluss. Der Wimpel konnte bei den Wimpelwachen gut verteidigt werden, so dass er jetzt schon seit 18 Jahren nicht mehr geklaut wurde. Am Ende der Woche waren sich alle sicher, dass das Zeltlager eine sehr gelungene Woche war, die leider viel zu schnell vorbei ging.
Text: Andrea Bruischütz, Bilder: Ministranten