Archiv der Kategorie: Pfarrei Altenstadt/WN

Kommunion 2020

Bedingt durch die Corona-Pandemie konnten 16 Kinder auf zwei Gruppen verteilt jeweils am 11. und 18. Oktober 2020 mit einer begrenzten Anzahl ihrer Familienangehörigen in unserer Neuen Pfarrkirche feierlich ihre Erste Hl. Kommunion feiern. Die Freude darüber war den Kindern nach langem Warten und Ringen um eine Besserung der Situation anzusehen. Musikalisch umrahmt wurden die beiden Festmessen durch Trompete und Orgel, sowie durch eine gute Besetzung des Singkreises. Als ein schönes Zeichen der Gemeinschaft und Verbundenheit empfing die jeweils andere Gruppe ihre Klassenkameraden vor dem Hauptportal in einem Spalier mit wehenden Kirchenfähnchen und begleitete sie so in die Kirche hinein. Kommunion 2020 weiterlesen

Langjähriger Einsatz für unsere Pfarrei – Karl Voit verabschiedet

Mit dem Christkönigssonntag neigt sich das Kirchenjahr alljährlich dem Ende entgegen. In der Vorabendmesse verabschiedeten Pfarrer Thomas Peter Kopp und PGR-Sprecher Ralph Bauer mit Herrn Karl Voit auch ein langjähriges und engagiertes Mitglied unserer Pfarrgemeinde aus dem „aktiven“ Dienst. Langjähriger Einsatz für unsere Pfarrei – Karl Voit verabschiedet weiterlesen

Requiem an Allerseelen 2020

Am Abend fand um 19 Uhr das Requiem für die verstorbenen Pfarrangehörigen seit dem letzten Allerheiligentag statt. 40 Sterbefälle hatte die Pfarrei zu beklagen. Viele Angehörige nutzten daher die Möglichkeit zu diesem besonderen christlichen Gedenken und meldeten sich zur Totenmesse an. Pfarrer Thomas Kopp betonte in seiner Predigt die Spannung zwischen Abschied und Erwartung, zwischen Trauer, Erinnerung und Hoffnung aus dem Glauben, in der sich die Hinterbliebenen befinden. Ein Tag wie dieser lasse den Schock über den Tod eines Menschen wieder lebendig werden. Es sei aber gerade der Glaube und das Bauen auf den Auferstandenen, das in dieser schweren Situation den Trauernden in allen Dimensionen auffange und Zuversicht auf ein Wiedersehen in Gottes Herrlichkeit verleihe.

Zu den Fürbitten wurden alle Namen der Verstorbenen einzeln durch Gemeindeassistentin Fr. Lang-Riebl vorgelesen und eine Kerze durch das Licht der Osterkerze entzündet. Unter dem Läuten der großen Glocke betete man kniend und in Stille für deren Seelenheil. In der anschließenden Eucharistiefeier, die mit Orgel und einer Kantorin berührend begleitet wurde, beging man das große Geheimnis des katholischen Glaubens.

Totenmessen an Allerseelen mit Segnung der Paramente

 
Bedingt durch die Corona-Pandemie wurde in diesem Jahr der Allerseelentag am 2. November in unserer Pfarrei mit drei Totenmessen begangen: um 08 Uhr in der Früh, um 17 Uhr am Nachmittag und um 19 Uhr am Abend im besonderen Gedenken an die verstorbenen Pfarrangehörigen seit dem letzten Allerheiligenfest. Ziel war es, so vielen Gläubigen wie möglich an diesem Werktag eine Mitfeier zu ermöglichen, um ihre verstorbenen Familienangehörigen in der Messfeier in Gottes erlösende Hände zu legen und durch den diesmal privat gestalteten Gräberbesuch den Glauben an die Auferstehung zu stärken. Ein Angebot, das zahlreich angenommen wurde. Die Gebetsvorlage für den Gräbergang fand große Nachfrage, ebenso die Kerzensegnung in allen Requien.

Totenmessen an Allerseelen mit Segnung der Paramente weiterlesen

Mit Gottes Segen in den Urlaub

In diesem Jahr musste die traditionelle Fahrzeugsegnung an Christi Himmelfahrt, der Corona Pandemie geschuldet, ausfallen. Jetzt wurde sie Ende Juli, kurz vor den Sommerferien, jeweils nach den Gottesdiensten nachgeholt. Nach beiden Messen versammelten sich die Gläubigen mit dem nötigen Sicherheitsabstand auf dem Vorplatz der Neuen Kirche und erbaten mit Pfarrer Kopp und Pfarrvikar Thomas den Segen Gottes. Nach dem Anrufen der Schutzheiligen segneten die beiden Priester in Begleitung zweier Ministranten die bereitgestellten Autos. Nach der 10.00 Uhr Messe erschien zur Freude aller die FFW Altenstadt mit ihren vier Fahrzeugen um sie unter Gottes Schutz stellen zu lassen! Auch unsere kleinsten Gottesdienstbesucher legten großen Wert darauf, dass auch die mitgebrachten Dreiräder gesegnet wurden. Vielen Dank an alle Teilnehmer!

Fotos und Text: Nicole Bruischütz

Kräuterweihe zu Maria Himmelfahrt

Das Patrozinium unserer Alten Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt musste in diesem Jahr „coronabedingt“ in der Neuen Pfarrkirche gefeiert werden. Diese war wunderschön mit prächtigen Sonnenblumen geschmückt. Pfarrvikar Thomas segnete die Kräuterbuschen im Gottesdienst.

Die fleißigen Hände unserer KAB schafften es auch in diesem Jahr, mit Sicherheitsabstand und im Freien, viele Kräuterbuschen zu binden. Die Büschel konnten vor den Messen erworben werden. Der Erlös dieser Aktion soll Sr. Hildegard in Tansania zu Gute kommen.

Ein großes Dankeschön an die KAB und den Gestaltern des Kirchenschmucks.

Text: Nicole Bruischütz, Fotos: Maria Bruischütz